Workshop St.Pölten

Lebensraumvernetzung Österreich

Workshopagenda St.Pölten 6.-7. November 2017

Download Workshop - Agenda
TAG 1 | Montag, 6. November
GRÜNBRÜCKENEXKURSION
15:15-20:00 Exkursion zur Grünbrücke Bergland | A1
Abschließendes Aufwärmen bei Herren Luger am Hof
VIELEN DANK FÜR DIE BEWIRTUNG
Alfred Luger | DI Horst Leitner, Büro für Wildökologie und Forstwirtschaft | DI Roland Grillmayer, Umweltbundesamt |
TAG 2 | Dienstag, 7. November - Vormittag
10:00 Begrüßung
Lebensraumvernetzung - eine Umsetzungsmaßnahme der österreichischen Biodiversitätsstrategie 2020
DI Roland Grillmayer, Umweltbundesamt | DI Horst Leitner - Büro für Wildökologie und Forstwirtschaft
EINFÜHRUNGSVORTRÄGE
10:15 Bedeutung der Lebensraumvernetzung
EU Vorgaben und Strategien
DI Gebhard Banko, Umweltbundesamt
10:30 Projektvorstellung
„Lebensraumvernetzung als Beitrag zur Sicherungder Biodiversität in Österreich“ (LVR-BioDiv)
DI Roland Grillmayer, Umweltbundesamt
LEBENSRAUMVERNETZUNG FÜR MENSCH UND TIER - NATURSCHUTZ UND RAUMPLANUNG
10:45 Wildtierkorridore in Oberösterreich – Überregionale Lebensraumvernetzung in Planung und Praxis Mag. Dr. Mario Pöstinger, Umweltanwaltschaft Oberösterreich
11:05 Erfahrungen aus Salzburg: Grünkorridore in der Landschaft – Die raumordnungsrechtliche Verankerung als Ergebnis eines intensiven, gesellschaftlichen Diskurses Mag. Gundi Habenicht, Salzburg
11:25 Argumente für ökologische Korridore in der Regionalplanung Steiermark DI Martin Wieser, Amt der Steiermärkischen Landesregierung
11:45 DISKUSSION WorkshopteilnehmerInnen
12:00 PAUSE - MITTAGESSEN WorkshopteilnehmerInnen
TAG 2 | Dienstag, 7. November - Nachmittag
STRATEGISCHE UMSETZUNGSPARTNER DER LEBENSRAUMVERNETZUNG
13:00 Grünbrücken über Straßen – Wozu braucht man die? DI Elke Hahn, BMVIT
13:15 Drunter und drüber Mag. Ulli Vielhaber, ASFINAG
13:30 Bahninfrastruktur ist (auch) grüne Infrastruktur! Mag. Thomas Schuh MSC, ÖBB
13:45 Die Sichtweise der Landwirtschaftskammer Österreich zum Thema Lebensraumvernetzung Mag. Martin Längauer, Landwirtschaftskammer Österreich
14:00 Kurzstatements: Bedeutung der Lebensraumvernetzung für die Jagd Ing. Mag. Rudi Schmid, Landwirt NÖ
14:15 Lebensraumvernetzung - Planung und Umsetzung DI Gerald Plattner, Leiter Naturraummanagement Österreichische Bundesforste
LEBENSRAUMVERNETZUNG - UND WAS SAGT DIE BEVÖLKERUNG DAZU?
14:30 Pro und Contra zur Grünbrücke Bergland aus der Sicht eines Gemeindebürgers Alfred Luger, Bewohner der Gemeinde Bergland
BEURTEILUNG DER VORLIEGENDEN AUSWEISUNGEN UNTER BERÜCKSICHTIGUNG DER ZUVOR ANGEFÜHRTEN ASPEKTE
14:45 Ergebnisse des Projektes „Lebensraumvernetzung als Beitrag zur Sicherung der Biodiversität in Österreich“ – Verlauf der Lebensraumachsen im Osten Österreichs DI Roland Grillmayer, Umweltbundesamt Wien | DI Horst Leitner, Büro für Wildökologie und Forstwirtschaft
15:00 KAFFEEPAUSE
15:30 Präsentation der Gruppenarbeiten und abschließende Präsentation WorkshopteilnehmerInnen
16:30 Ende der Veranstaltung